AOL meldet steigende Werbeeinnahmen - Patch.com belastet

Internet-Portal meldet Zahlen

Dienstag, 5. November 2013 15:12
AOL_black.jpg

NEW YORK (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL Inc hat im vergangenen dritten Quartal 2013 seinen Umsatz dank sprudelnder Online-Werbeerlöse weiter steigern können. Belastend wirkten sich Restrukturierungskosten rund um das lokale Newsnetzwerk Patch.com aus, welche den Gewinn um 90 Prozent einbrechen ließen. Dennoch zeigen sich AOL-Aktien im frühen Handel deutlich fester und legen um vier Prozent zu.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) einen Umsatzanstieg um sechs Prozent auf 561,3 Mio. US-Dollar. Die weltweiten Online-Werbeerlöse zogen um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 386 Mio. US-Dollar an, während die Erlöse auf dritten Vermarktungsseiten um 32 Prozent wuchsen. Dabei profitierte AOL unter anderem auch durch die Übernahme der Video-Vermarktungsplattform Adap.tv, die AOL im September abschließen konnte. Die Abo-Erlöse schrumpften um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn brach auf 2,0 Mio. US-Dollar oder zwei US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 20,8 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Der operative Gewinn schrumpfte um 61 Prozent auf 16,7 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...