AOL meldet rückläufige Umsätze - Gewinn bricht um 86 Prozent ein

Mittwoch, 4. Mai 2011 16:03
AOL2.gif

NEW YORK (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL hat im vergangenen ersten Quartal 2011 weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr, nachdem sowohl das Werbe- als auch das Internetzugangsgeschäft schrumpften.

Der Umsatz von AOL ging im vergangenen Märzquartal um 17 Prozent auf 551 Mio. Dollar zurück, nach Einnahmen von 664 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während das Werbegeschäft um elf Prozent auf 313,7 Mio. Dollar schrumpfte, brach das Geschäft mit Internetzugangsgebühren um 24 Prozent auf 215,4 Mio. Dollar ein. Das Geschäft mit Suchmaschinen- und Kontextwerbung ging um 21 Prozent auf 95,8 Mio. Dollar zurück.

Der Nettogewinn brach dabei um 86 Prozent auf 4,7 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie ein, nachdem das Internet-Portal im Jahr vorher noch einen Gewinn von 34,7 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie ausweisen konnte. Der Gewinnrückgang erklärt sich zum Teil aus den stark gestiegenen Restrukturierungskosten, die um 19 Prozent auf 27,8 Mio. Dollar anzogen.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...