AOL Latin America weitet Verluste aus

Mittwoch, 8. August 2001 17:08

AOL Latin America (Nasdaq: AOLA<AOLA.NAS>; WKN: 934249<AHX.FSE>): AOL Latin America kann die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Das Unternehmen, ein Joint Venture von AOL Time Warner, Cisneros Group und der brasilianischen Bank Itau SA, hat seinen Verlust im zweiten Quartal ausgebaut. Es erwirtschaftete in diesem Zeitraum einen Verlust von 70,4 Millionen US Dollar, nach einem Verlust von 46,7 Millionen US Dollar in der Vorjahresperiode. Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Verlust von 27 Cent je Aktie gerechnet. Die Gesellschaft konnte diese Erwartung mit einem Verlust von 23 Cent je Aktie übertreffen. Die Einnahmen sind in diesem Zeitraum von 4 Millionen Dollar im Vorjahr auf jetzt 16,3 Millionen Dollar gestiegen. Die Gesellschaft konnte ihre Kundenzahl deutlich von 647.000 im ersten Quartal auf aktuell 885.000 steigern. In der genannten Zahl sind allerdings auch Kunden mit einem kostenlosen Probe-Abo enthalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...