AOL-Gewinn über den Erwartungen

Mittwoch, 18. Juli 2001 17:23

AOL Time Warner (NYSE: AOL<AOL.NYS>; WKN: 502251<AOL.FSE>): Das weltgrößte Medienunternehmen AOL konnte seine Verluste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verringern. Der Verlust betrug 734 Millionen Dollar (17 Cent pro Aktie) im Vergleich zu 924 Millionen Dollar (22 Cent pro Aktie) im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres, sagte Konzernsprecher Ed Adler am Mittwoch. Der Umsatz stieg pro forma auf 9,2 von vorher 8,9 Milliarden Dollar.

Der Gewinn vor Sonderposten und Goodwill im zweiten Quartal betrug pro Aktie 32 Cents nach pro forma 23 Cents vor Jahresfrist, hieß es. Analysten hatten im Durchschnitt mit 28 Cents gerechnet. Dabei habe es ein kräftiges Wachstum im Internet- und Kabel-Bereich gegeben, teilte das Unternehmen mit. Bei der Berechnung hat das aus AOL und Time Warner fusionierte Unternehmen eine Reihe von Kostenfaktoren aus der Bilanz herausgerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...