AOL-Chef Armstrong: Keine Fusion von AOL und Yahoo

AOL-Chef denkt nicht über eine Fusion nach

Montag, 20. Oktober 2014 16:22
AOL

LONDON (IT-Times) - Im Rahmen der TechCrunch Disrupt Europe Konferenz äußerte sich AOL-Chef Tim Armstrong auch über die jüngsten Gerüchte bezüglich eines möglichen Zusammenschlusses von AOL und Yahoo!.

Auf die Frage, ob die beiden Unternehmen derzeit über eine Fusion nachdenken würden, antwortete AOL CEO Tim Armstrong mit einem klaren „Nein“. Armstrong habe derzeit ein 30 bis 40 Seiten langes Strategiepapier für 2015 vorbereitet, dass der Manager in New York Investoren präsentieren wolle. Yahoo! sei in diesem Papier nicht mit einem Wort erwähnt worden, so der Manager. Im September hatte der Yahoo-Aktionär Starboard Value in einen offenen Brief an Yahoo-Chef in Marissa Mayer eine Übernahme von AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) gefordert.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...