AOL: Achtung Rally!

Mittwoch, 13. Dezember 2000 12:58

Am 10. Januar 2000 kündigte der Internet Service Provider AOL überraschend an, das Medienimperium von Time Warner zu übernehmen. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, ist es das ganze Jahr sehr still um das Unternehmen geworden, da verschiedene Kartellbehörden ihr Einverständnis geben mussten, um die Fusion zu ermöglichen. Wegen der schwebenden Ungewissheit war der Kurs von AOL seither gelähmt.

Mit den Wettbewerbshütern in den USA gibt es noch einige Probleme. Die Entscheidung wurde immer wieder verschoben. Die Federal Communications Commission (FCC) hat die Federal Trade Commission (FTC) mit einem Review der Fusion beauftragt. Die FTC hat daraufhin die Bedingungen der Fusion mit den beiden Unternehmen verhandelt. AOL/Time Warner mussten zahlreiche Zugeständnisse machen und hat allem Anschein nach die Nase gründlich voll von den Verhandlungen. Am vergangenen Freitag hat AOL/Time Warner sein, nach eigener Aussage, letztes Angebot gemacht. Es wird nach Aussage des Unternehmens keine weiteren Zugeständnisse geben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...