Analystin erwartet 6,0 Prozent Dividendenrendite bei Apple

Dividendenerhöhung bei Apple erwartet

Montag, 25. Februar 2013 08:17
Apple Headquarter

NEW YORK (IT-Times) - Morgan Stanley Analystin Katy Huberty geht nach einem Treffen mit Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer davon aus, dass Apple auch künftig Dividenden zahlen wird.

Nachdem Apples Barreserven um 40 Mrd. US-Dollar gegenüber März 2012 gestiegen sind, geht Huberty davon aus, dass Apple künftig mehr Geld an die Aktionäre zurückfließen lassen wird. Die Analystin rechnet damit, dass der iPhone-Hersteller die Rendite- und Rückflusskennzahlen im S&P 500 IT-Sektor erreichen und 68 Prozent des freien Cashflows an die Aktionäre auszahlen wird. Damit könnte Apple 28 Mrd. US-Dollar im Fiskaljahr 2013 an die Apple-Aktionäre zurückfließen lassen, was zu einer Dividendenrendite von 6,0 Prozent führen wird, wie der Branchendienst AppleInsider mit Verweis auf die Analystin berichtet. Derzeit zahlt Apple eine Quartalsdividende in Höhe von 2,65 Dollar je Aktie, was eine Dividendenrendite von 2,3 Prozent entspricht. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...