Analysten schätzen: Apples iPhone 5C wird 399 US-Dollar kosten

Smartphones

Freitag, 23. August 2013 08:19
Apple iPhone 5 white

NEW YORK (IT-Times) - Es gilt fast schon als ausgemacht, dass Apple im September ein low-cost iPhone mit dem Namen iPhone 5C präsentieren wird. Noch wird über den Preis des neuen Billig-iPhones heftig spekuliert. Während unabhängige Analysten wie Horace Dediu von Asymco einen Preis von 450 bis 500 US-Dollar sehen, glauben Investmentbanker an der Wall Street an einen niedrigeren Preis, wie Forbes berichtet.

Sowohl Katy Huberty von Morgan Stanley und Steve Milunoich von der Schweizer Großbank UBS gehen davon aus, dass das iPhone 5C 399 US-Dollar kosten wird. Das Billig-iPhone dürfte allein in China für einen Mehrumsatz von 20 Millionen Einheiten sorgen. Huberty schätzt, dass Apple durch das iPhone 5C in China 13 Prozent an Marktanteile hinzugewinnen kann und so der Gewinn je Aktie um 4,0 US-Dollar gehoben wird. Sollte Apple einen Deal mit China Mobile schließen, dürfte Apple weitere 12 Millionen iPhones verkaufen und damit weitere 2,50 Dollar je Aktie einfahren, berichtet Forbes mit Verweis auf die beiden Investmentbanker. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...