Analyst: Microsoft will auch im Smartphone-Markt Fuß fassen

Freitag, 22. Juni 2012 08:52
Microsoft_blue.gif

SEATTLE (IT-Times) - Nachdem Microsoft zu Beginn der Woche mit dem Surface den Markteinstieg in den Tablet PC Markt bekannt gab, will das US-Softwarehaus nunmehr offenbar auch im Smartphone-Markt Fuß fassen.

Dies glaubt zumindest Nomura Securities Analyst Rick Sherlund, wie der Business Insider berichtet. Nach Angaben von Sherlund hat Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) schon damit begonnen, gemeinsam mit einem Auftragshersteller an einem eigenen Windows Phone 8-basierten Smartphone zu arbeiten. Noch steht allerdings nicht fest, ob es sich bei dem Projekt lediglich um eine Referenzplattform, oder um ein Smartphone handelt, welches unter der Marke Microsoft in den Verkauf gehen wird. Auch wann das Microsoft-Smartphone auf den Markt kommen soll, wurde zunächst nicht bekannt.

Die bisherigen Vorstöße von Microsoft im Handy-Markt waren alles andere als erfolgreich. Die von Microsoft entwickelten KIN Telefone waren ein Flop, so dass sich der Softwarekonzern sehr schnell aus dem Projekt zurückzog. Auch mit seinem Mobile-Betriebssystem Windows Phone ist Microsoft bis dato nicht besonders erfolgreich. Trotz neuer Windows-basierter Lumia-Modelle aus dem Hause Nokia sank der Microsoft-Marktanteil im US-Smartphone-Markt per Ende April 2012 auf 4,0 Prozent. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...