Analyst: Billig-iPhone könnte 6,5 Mrd. Dollar in die Kassen von Apple spülen

Gerüchte um Billig-iPhone von Apple

Freitag, 11. Januar 2013 08:15
Apple_iPhone4S_white.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Für viele Analysten ist es fast schon ausgemacht, dass Apple noch in diesem Jahr ein Billig-iPhone auf den Markt bringen wird, welches zwischen 149 und 199 US-Dollar kosten dürfte. Piper Jaffray Experte Gene Munster sieht eine 60 bis 70%ige Chance für ein solches Billig-iPhone.

Munster erwartet durch ein Billig-iPhone neue Impulse für den Apple-Aktienkurs. Ein derartiges iPhone könnte allein in 2013 zusätzlich 6,5 Mrd. Dollar für Apple an Umsätzen generieren, berichtet ValueWalk mit Verweis auf Munster. Das aktuell günstigste iPhone am Markt kostet ohne Vertrag etwa 450 US-Dollar (iPhone 4). Der Preis für das iPhone 4 summiert sich ohne Vertrag in Ländern wie China und Brasilien auf 490 bis 750 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...