Analyst: Apple verkauft 350.000 Textbücher in drei Tagen

Montag, 23. Januar 2012 16:17
Apple_Education.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple in den ersten drei Tagen nach Vorstellung seines neuen Textbuchformats bereits 350.000 iBook-Textbücher verkaufen können, schätzt Global Equity Research Analyst Trip Chowdry, wie der Branchendienst AllThingsD berichtet.

Chowdry geht darüber hinaus davon aus, dass Apples iBooks Author Tool bereits 90.000 Mal aus dem Netz heruntergeladen wurde. Apple wollte diese Zahlen bislang aber nicht bestätigen.

Apple hatte in der Vorwoche in New York das Konzept iBooks 2 vorgestellt. iBooks 2 ist eine neue Version von iBook, die speziell für Textbücher für Schüler und Studenten zugeschnitten ist. Via iBooks 2 sollen Textbücher auf den iPad kommen und damit traditionelle Schulbücher ablösen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...