Analyst: Apple arbeitet an einem Billig-iPhone für den Massenmarkt

Smartphones

Mittwoch, 19. Dezember 2012 08:02
Apple Headquarter

CUPERTINO (IT-Times) - Apple und dessen Aktien standen zuletzt unter Druck, nachdem Bedenken bezüglich des iPhone-Hypes laut wurden. Der Mac-Hersteller braucht neue Produktideen, um sich die Konkurrenz vom Leib zu halten.

Piper Jaffray Analyst Gene Munster glaubt, dass Apple bereits an einem Billig-iPhone für den Massenmarkt arbeitet, nachdem sich der Mac-Hersteller in Schwellenländern mit seinem iPhone bislang schwer tat. Munster verweist dabei auf den Smartphone-Markt der im jüngsten Quartal um 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt hat, so der Branchendienst AppleInsider. Im Dezemberquartal dürfte Apple zwar 45 Millionen iPhones absetzen, was jedoch nur ein Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...