Analog Devices warnt vor schwächerer Umsatz- und Gewinnentwicklung

US-Halbleiterspezialist legt Zahlen vor

Mittwoch, 27. November 2013 10:43
AnalogDevices_logo.gif

NORWOOD (IT-Times) - Der führende Hersteller programmierbarer Halbleiter Analog Devices hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2013 einen höher als erwarteten Gewinn ausweisen können. Gleichzeitig warnte Analog Devices vor schwächeren Umsatz- und Gewinnzahlen für das laufende erste Fiskalquartal 2014. Analog Devices-Aktien geben nachbörslich deutlich nach.

Für das vergangene Oktoberquartal meldet Analog Devices (Nasdaq: ADI, WKN: 862485) einen Umsatzrückgang um zwei Prozent auf 678,1 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 201,6 Mio. US-Dollar oder 62 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 179,2 Mio. Dollar oder 58 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die Bruttogewinnmarge verbesserte sich leicht auf 65,6 Prozent, nach 63,8 Prozent im Jahr vorher. Insgesamt blieb Analog Devices hinter den Umsatzerwartungen der Analysten zurück, die im Vorfeld mit Einnahmen von 689 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Nichts desto trotz konnte der US-Chiphersteller einen positiven Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit von 282 Mio. Dollar generieren. Gleichzeitig ließ das Unternehmen 149 Mio. Dollar in Form von Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückfließen.

Meldung gespeichert unter: Analog Devices

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...