Analog Devices bleibt optimistisch

Freitag, 13. Februar 2004 09:36

Der amerikanische Hersteller von Mikrochips Analog Devices (NYSE: ADI<ADI.NYS>, WKN: 862485<ANL.FSE>) kann im vergangenen Januarquartal seine Umsätze deutlich steigern und die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen.

So berichtet Analog Devices von einem Umsatzzuwachs von 29,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 605,4 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete der Halbleiterspezialist einen Nettogewinn von 116,8 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 60,0 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Damit konnte Analog Devices die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 587 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 28 US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...