Ameritrade übertrifft Erwartungen – Aktien fester

Dienstag, 18. Januar 2005 14:50

NEW YORK - Der amerikanische Online-Broker Ameritrade (Nasdaq: AMTD<AMTD.NAS>, WKN: 724587<AMT.FSE>) kann im vergangenen Dezemberquartal seine Umsätze auf 262 Mio. US-Dollar steigern, ein Plus von 15,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei erwirtschaftete das Unternehmen aus Omaha/Nebraska einen Nettogewinn von 92,6 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 71,9 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 247 Mio. Dollar und mit einem operativen Plus von 19 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Hintergrund des positiven Abschneidens sei eine höhere Aktivität der Kunden, heißt es bei Ameritrade. So summierten sich die Kundeneinlagen auf inzwischen 80 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden durchschnittlich täglich 171.000 Aufträge abgewickelt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...