Ameritrade: Handelsaktivität beruhigt sich

Montag, 15. März 2004 09:23

Nachdem der Online-Broker Ameritrade (Nasdaq: AMTD<AMTD.NAS>, WKN: 724587<AMT.FSE>) in den Quartalen zuvor jeweils einen deutlichen Anstieg der Handelsaktivität seiner Kunden feststellen konnte, scheint sich die Lage im Zuge der nachgebenden Börsen wieder zu beruhigen.

Nach Angaben des Online-Brokers sank das durchschnittliche Handelsvolumen im Februar auf 197.000 Aufträge pro Tag. Im Januar wurden noch durchschnittlich 254.000 Aufträge pro Tag abgewickelt. Trotz allem erhöht Ameritrade nochmals leicht seine Gewinnschätzungen für das laufende Märzquartal. Demnach erwartet der Online-Broker nunmehr einen Nettogewinn von 16 bis 19 US-Cent je Aktie, nachdem die Gesellschaft im Januar einen operativen Gewinn von 13 bis 19 US-Cent je Anteil in Aussicht stellte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...