America Movil meldet moderaten Gewinnanstieg

Dienstag, 26. April 2005 09:05

MEXICO-CITY - Der führende lateinamerikanische Mobilfunkanbieter America Movil (NYSE: AMX<AMX.NYS>, WKN: 603115<MV9L.FSE>) meldet für das vergangene erste Quartal den kleinsten Gewinnzuwachs seit drei Jahren. Demnach kletterte der Nettogewinn lediglich um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 4,5 Mrd. Pesos bzw. 407 Mio. Dollar oder 65 US-Cent je ADR-Aktie. Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten deutlich, welche im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 4,98 Mrd. Pesos bzw. 73 US-Cent je ADR-Anteil gerechnet hatten.

Die Umsatzerlöse kletterten im gleichen Zeitraum von 29,12 Mrd. Pesos auf 38,78 Mrd. Pesos. Das Gewinnwachstum blieb deutlich hinter den Erwartungen der Analysten zurück, nachdem das Unternehmen vermehrt in Brasilien und Argentinien expandierte, Märkte, die bislang von Telefonica SA und Telecom Italia SpA dominiert wurden. Die auf diesen Märkten entstandenen Verluste konnten durch die Gewinne im mexikanischen Markt, wo America Movil 75 Prozent der Marktanteile hält, ausgeglichen werden, so Firmenchef Daniel Hajj.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...