America Movil gewinnt 4,9 Millionen Kunden - Gewinn rückläufig

Freitag, 23. Juli 2010 16:26
America Movil

MEXICO CITY (IT-Times) - Lateinamerikas führender Mobilfunk-Carrier America Movil (NYSE: AMX, WKN: 603116) hat zwar im vergangenen zweiten Quartal 2010 4,9 Millionen neue Kunden gewinnen können, dennoch entwickeltes sich der Gewinn rückläufig.

Die vom Milliardär Carlos Slim kontrollierte Gesellschaft setzte im vergangenen zweiten Quartal rund 101 Mrd. Pesos um, was einem Zuwachs von rund 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Nettogewinn schrumpfte allerdings um knapp 18 Prozent auf 18,7 Mrd. Pesos bzw. 1,47 Mrd. Dollar oder 58 Pesos je Aktie, nach einem Profit von 22,8 Mrd. Pesos oder 69 Pesos je Aktie im Jahr vorher. Der Vorsteuergewinn summierte sich dabei auf 41,97 Mrd. Pesos, ein Zuwachs von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im jüngsten Quartal machten dem Unternehmen insbesondere Währungsverluste zu schaffen. Allein durch Währungskursschwankungen entstand im jüngsten Quartal ein Verlust von 709 Mio. Pesos, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch einen Ertrag durch Wechselkursschwankungen von 5,39 Mrd. Pesos melden konnte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) klettere um 9,4 Prozent auf 42 Mrd. Pesos.

Meldung gespeichert unter: America Movil

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...