Amdocs: Übernahmekosten lassen Gewinne schrumpfen

Freitag, 23. April 2010 15:41
Amdocs

ST. LOUIS (IT-Times) - Der US-Telekomsoftwarehersteller Amdocs (NYSE: DOX, WKN: 915119) hat zwar im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2010 seinen Umsatz steigern können, aber weniger Gewinn erzielt.

Für das vergangene Märzquartal meldet Amdocs einen Umsatzanstieg auf 744 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 711,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn schrumpfte dabei allerdings auf 68,6 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie zusammen, nachdem der Softwarespezialist im Jahr vorher noch einen Profit von 80,6 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie ausweisen konnte.

Den Gewinnrückgang erklärt das Unternehmen mit Akquisitionskosten und anderen Einmalaufwendungen. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 56 US-Cent je Aktie, womit Amdocs die Markterwartungen der Analysten um einen Cent übertreffen konnte.

Meldung gespeichert unter: Amdocs

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...