AMD will weiter in China investieren

Montag, 19. April 2004 09:06

Nachdem der weltweit zweitgrößte US-Chiphersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) im vergangenen ersten Quartal mit einem deutlich höheren Gewinn überraschen konnte, will das Unternehmen weitere 100 Mio. US-Dollar im Land des Lächelns investieren.

So plant AMD eine weitere Fertigungs- und Testfabrik im chinesischen Industriepark Suzhou, wo AMD bereits Flash-Speicher herstellt. Hintergrund der Investitionsentscheidung sind die sehr niedrigen operativen Kosten, heißt es aus dem kalifornischen Hauptquartier. Die neue Fabrik wird etwa 11.000 Quadratmeter umfassen und soll noch im vierten Quartal dieses Jahres in Betrieb gehen. Darüber hinaus sollen in den nächsten Jahren rund 300 Mitarbeiter neu eingestellt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...