AMD will Intel mit billigeren Ultrabooks unterbieten

Mittwoch, 18. Januar 2012 15:05
AMD Schild

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller AMD will noch in diesem Jahr Ultrabooks mit AMD-Chips auf den Markt bringen, die preislich günstiger sein sollen, als vergleichbare Ultrabooks mit Intel-Chips, so der Branchendienst DigiTimes.

Die mit AMD-Prozessoren ausgestatteten Ultrabooks sollen zwischen 700 und 999 Dollar kosten, während aktuelle Ultrabooks mit Intel-Chipsätzen zwischen 999 und 1.200 Dollar kosten. Die erste Generation von AMD-basierten Ultrabooks soll im Juni 2012 auf den Markt kommen, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Advanced Micro Devices (AMD) und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...