AMD steigt mit Radeon ins Speicher-Chipgeschäft ein

Dienstag, 9. August 2011 15:27
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE (IT-Times) - Der Intel-Konkurrent AMD hat über seine Grafikchip-Marke Radeon entsprechende RAM-Speichermodule auf den Markt gebracht.

Die entsprechenden DDR3-Module werden in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich sein: Entertainment (Taktfrequenz: 1.333MHz), Ultra Pro (1.666MHz) und Enterprise (Takfrequenz unbekannt). (ami)

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...