AMD prescht mit 6- und 12-Kernchips vor

Donnerstag, 8. Mai 2008 15:00
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE - Der US-Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD, WKN: 863186) will nach verlustreichen Quartalen wieder Gas geben und auf die Erfolgsspur zurückkehren. Helfen sollen dem Unternehmen dabei neue 6-Kern- und 12-Kern-Chipsätze.

Ein neuer 6-Core-Chip mit dem Codenamen „Sao Paulo" soll nach AMD-Angaben im zweiten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen. Der Intel-Rivale, welcher derzeit mit seinem Quad-Core Chip "Barcelona" am Markt vertreten ist, plant zudem einen neuen Chip mit zwölf Kernen. Der neue 12-Core Chip, mit dem Codenamen "Magny-Cours", soll auf der neuen Chip-Architektur „Maranello“ aufbauen und wird nach AMD-Angaben voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2010 verfügbar sein.

Damit scheint AMD gleichzeitig seine Pläne für einen 8-Kern Barcelona-Chip verworfen zu haben. AMD erklärt den Sprung auf den 12-Kern-Chip damit, dass dieser leichter zu produzieren sei.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...