AMD plant neue Chip-Fabrik in New York

Montag, 26. Juni 2006 00:00

NEW YORK - Der weltweit zweitgrößte Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) will zunächst 3,2 Mrd. US-Dollar in eine neue Fertigungsanlage im US-Bundesstaat New York errichten, um weiter gegen den Rivalen Intel (WKN: 855681<INL.FSE>) wettbewerbsfähig zu bleiben. Insgesamt sollen in den nächsten Jahren 5,0 Mrd. Dollar in den neuen Standort investiert werden, heißt es.

Die Anlage soll in den nächsten fünf Jahren im Hudson Valley entstehen und bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze schaffen. New York wird sich mit 900 Mio. US-Dollar in bar an den Investitionskosten beteiligen und AMD darüber hinaus auch Steuervergünstigungen gewähren. Insgesamt summieren sich die Subventionen des US-Bundesstaates damit auf über eine Mrd. US-Dollar. Damit konnte sich der Standort New York gegenüber anderen potentiellen Standorten in Ostasien und Deutschland durchsetzen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...