AMD kann Marktanteil stabilisieren

Montag, 4. August 2003 14:35

Nachdem der zweitgrößte amerikanische Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) in vorhergehenden Quartalen Marktanteile an den Branchenprimus Intel abgeben musste, sieht sich AMD am nunmehr wieder leicht im Aufwind.

Nach einer Studie der Marktforscher des Hauses Mercury Research konnte AMD seinen Marktanteil im vergangenen Quartal leicht steigern, während Intel leicht an Boden verlor. Demnach kommt AMD im vergangenen zweiten Quartal auf einen Marktanteil von 15,7 Prozent, nach 15,6 Prozent im Vorquartal. Intel hingegen verlor 0,3 Prozentpunkte auf 82,5 Prozent. Der Chipspezialist Transmeta spielt dagegen weiterhin nur eine untergeordnete Rolle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...