AMD erweitert Abkommen mit IBM

Mittwoch, 22. September 2004 18:59

Advanced Micro Devices Inc. (WKN: 863186<AMD.FSE>): Advanced Micro Devices, Konkurrent von Intel auf dem Markt für PC Mikroprozessoren, hat eigenen Angaben zufolge den Vertrag mit IBM bis 2008 verlängert. Selbiger, welcher ursprünglich nächstes Jahr ausgelaufen wäre, bietet AMD Zugang zu von IBM entwickelten Chiptechnologien. Im Gegenzug zahlt AMD 250 Mio. US-Dollar an IBM für die Zusammenarbeit der kommenden vier Jahre.

Die Vereinbarung könnte AMD helfen, konkurrenzfähig gegenüber Intel zu bleiben, dem derzeit führenden Chiphersteller und Lieferanten von PC-Mikroprozessoren. Gleichzeitig kommen die Einnahmen aus dem Vertrag IBM zugute, um Investitionskosten im Bereich Halbleitertechnologie zu decken. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...