AMD bringt Xbox 360 Grafik aufs Handy

Donnerstag, 12. Juni 2008 14:06
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE - Der US-Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186) will den Einsatz der Xbox 360 Grafik in Mobiltelefonen ermöglichen. Wie AMD erklärte, werde der Standard Open GL ES 2.0 und die Unified Shader Architecture verwendet. Letztere wird bisher in der Microsoft Xbox 360 genutzt. In der Xbox 360 steckt ein Grafikchip von ATI, ein AMD Tochterunternehmen.

Mit welchen Firmen AMD die Innovation umsetzen wird, ist unterdessen noch offen. Möglicher Kandidat wäre Dell, der bereits eine Partnerschaft mit AMD betreibt. Dass AMD den Grafikstandard nun auch Mobilfunkgeräten zugängig macht, könnte auch für Microsoft Anstoß sein, über die Entwicklung einer mobilen Xbox nachzudenken. Bisher ließ Microsoft trotz einiger Gerüchte nichts dergleichen verlauten. Der neue AMD Standard wird sich zukünftig mit Nvidias neuer Mobile-Plattform Tegra messen müssen, die ebenfalls hochwertige Grafiken auf Mobiltelefonen verspricht.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...