AMD: Börsengang von Spansion soll 835 Mio. bringen

Montag, 7. November 2005 09:29

NEW YORK - Der weltweit zweitgrößte Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) hat am vergangenen Freitag seine Preisspanne für den angestrebten Börsengang seiner Flash-Speichersparte Spansion bekannt gegeben. Demnach will AMD 35,3 Mio. Klasse A-Anteile zwischen 16 und 18 US-Dollar am Markt platzieren. Acht Mio. Anteile sollen dabei als konvertierbare Vorzugsaktien zu 25 US-Dollar pro Anteil angeboten werden. Separat soll im Rahmen einer Privatplatzierung eine ungesicherte Anleihe im Volumen 400 Mio. Dollar platziert werden.

Insgesamt will AMD durch den Börsengang seiner Speicher-Sparte bis zu 835 Mio. US-Dollar erlösen. Als führende Underwriter im Rahmen des Börsengangs sollen die Citigroup und die US-Investmentbank Credit Suisse First Boston (CSFB) fungieren. Den Underwritern stehen optional zusätzliche 5,3 Mio. Anteile zu, um eventuell Nachfrageüberhänge auszugleichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...