Amazon.com trennt sich von kalifornischen Affiliate-Partnern

Donnerstag, 30. Juni 2011 09:39
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com kappt seine Verbindungen zu kalifornischen Affiliate-Partnerseiten, um gegen neue Gesetze des US-Bundesstaates Kalifornien zu protestieren, meldet die Nachrichtenagentur AP. Kalifornien verlangt nach einer neuen Gesetzesnovelle zu Folge von Online-Händlern, dass diese Steuern von Affiliate-Partnern eintreiben.

Affiliate-Partner betreiben Webseiten, die auf Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) verlinken. Kommt dadurch ein Verkauf auf der Amazon-Seite zu Stande, erhalten Affiliate-Partner Vergütungen bzw. Provisionen. Geht es nach einem Gesetz, welches Gouverneur Jerry Brown am Mittwoch unterzeichnet hat, sollen Online-Händler auf diese Transaktionen künftig Steuern abführen.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...