Amazon.com erwägt gebührenpflichtigen Web-TV-Service

Mittwoch, 1. September 2010 09:30
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der amerikanische Online-Händler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) verhandelt derzeit mit Medienkonzernen, um einen eigenen gebührenpflichtigen Web-TV-Service zu realisieren, melden die Nachrichtenagenturen Reuters und Bloomberg.

So soll Amazon.com derzeit in Verhandlungen mit Time Warner, CBS Corp und Viacom stehen, um einen möglichen Deal auszuloten. Die Gespräche sollen sich jedoch noch im Anfangsstadium befinden, heißt es aus Firmenkreisen. Nach einem Bericht des Wall Street Journals soll auch die General Electric Einheit NBC Universal in den Verhandlungen involviert sein.

Derzeit vermarktet Amazon.com über seine Webseite Filme und TV-Shows ab 1,99 US-Dollar pro Episode bzw. Film. Allerdings will auch die Konkurrenz vom boomenden Geschäft mit Streaming-Services profitieren. So plant etwa Apple Medienberichten zufolge ebenfalls eine TV-Box, über die Anwender für 99 US-Cent Filme und TV-Shows ausleihen können.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...