Amazon will Flugdrohnen in freier Wildbahn testen

Flugdrohnen

Freitag, 11. Juli 2014 10:10
Amazon Prime Air

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com experimentiert seit geraumer Zeit mit Flugdrohnen, um Pakete zuzustellen. Jetzt hat Amazon.com einen Antrag bei der US-Luftfahrtbehörde U.S. Federal Aviation Administration (FAA) gestellt, um seine Drohnen (Prime Air) erweiterten Tests unterziehen zu dürfen.

Amazon.com will demnach seine Drohnen nunmehr auch in freier Wildbahn testen. Über den Amazon Prime Air Service sollen Kunden Pakete binnen 30 Minuten oder weniger erhalten. Die Drohnen können mehr als 50 Meilen (80 Kilometer) pro Stunde zurücklegen und Pakete mit einem Gewicht von 5 Pfund bzw. 2,3 Kilogramm tragen. Damit könnten die Drohen rund 86 Prozent der bestellten Produkte auf Amazon.com ausliefern.

Meldung gespeichert unter: Drohne

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...