Amazon und der E-Book-Streit: Nun schlagen die Hachette-Autoren zurück

E-Commerce

Montag, 15. September 2014 08:34
Amazon

SEATTLE (IT-Times) - Im Streit zwischen Amazon und dem Verlagshaus Hachette haben nun die Autoren die Initiative übernommen: In einem offenen Brief warnen sie Amazon vor schädlichen Auswirkungen auf den Ruf des Unternehmens, sollte der Online-Händler seine Strategie zur Erzwingung von Preissenkungen weiter fortsetzen.

Wie die New York Times berichtet, wandte sich die Autorengruppe des Hachette-Verlages „Authors United“ in einem Brief an die Führung von Amazon. Darin würden laut NYT die innovativen Errungenschaften des Online-Handelshauses in der Vergangenheit hervorgehoben, gleichzeitig jedoch werde mit der aktuellen Strategie des Unternehmens hart ins Gericht gegangen. Amazon riskiere den guten Ruf des Unternehmens, heißt es in der Verlautbarung der Autorengruppe.

Meldung gespeichert unter: E-Book

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...