Amazon-Tochter Zappos.com gehackt - 24 Millionen betroffen

Dienstag, 17. Januar 2012 08:22
Zappos.gif

SEATTLE (IT-Times) - Die Amazon-Tochter und der Online-Schuhhändler Zappos.com ist am Sonntag gehackt worden, wie DailyTech mit Verweis auf die Email meldet, die an Kunden und Mitarbeiter ausgesendet wurde.

Demnach soll die Zappos-Server in Kentucky Ziel eines Cyber-Angriffs gewesen sein, in dessen Rahmen rund 24 Millionen Kunden betroffen waren. Demnach konnten Hacker persönliche Daten, wie Nutzernamen, Email-Adressen und die letzten vier Zahlen von Kreditkartennummern einsehen. Nach Angaben von Zappos.com CEO Tony Hsie wurden jedoch keine vollständigen Kreditkartenformationen gestohlen oder eingesehen.

Amazon.com hatte den Online-Schuhhändler Zappos.com im Jahre 2009 für rund 800 Mio. US-Dollar aufgekauft. (ami)
 

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...