Amazon testet In-App-Käufe

Dienstag, 3. April 2012 14:38
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com testet derzeit einen neuen Service, der Tablet-Nutzer in die Lage versetzt, Produkte und Services innerhalb von Mobile-Apps zu kaufen, wie Bloomberg meldet. Damit würde das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu Google und Apple treten.

An dem Pilot-Programm, welches seit einem Monat läuft, nimmt unter anderem der Fitness-Programmanbieter Skimble teil, wie dessen Mitgründerin Maria Ly bestätigt. Die Marktforscher aus dem Hause IHS sehen einen Boom für sogenannte In-App-Käufe, also Umsätze, die innerhalb von Mobile-Apps generiert werden. Dieser Markt dürfte in 2015 bereits 5,6 Mrd. US-Dollar erreichen, nach 970 Mio. Dollar in 2011. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Amazon, Telekommunikation und/oder Apps via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...