Amazon-Manager räumt Fehler beim Fire Phone Smartphone ein

Smartphones

Freitag, 31. Oktober 2014 15:43
Amazon Fire Phone

SEATTLE (IT-Times) - Der Smartphone-Flop hat bei Amazon.com im jüngsten Quartal für hohe Verluste gesorgt. Gleichzeitig sitzt Amazon.com nach wie vor auf unverkauften Lagerbeständen seines Smartphones Fire Phone. Nunmehr hat ein Amazon-Manager erstmals Fehler im Zusammenhang mit dem Smartphone eingeräumt.

Im Interview mit dem US-Wirtschaftsmagazin Fortune äußerte sich Amazon Senior Vice President David Limp. Limp glaubt, dass der anfänglich hohe Preis für den Verkaufsflop schuld war. Man habe zu Beginn den Preis zu hoch angesetzt und damit die Erwartungen der Kundschaft enttäuscht, meint der Amazon-Manager. Amazon.com hatte den Preis des Fire Phones schon zwei Monate nachdem Marktdebüt von anfänglich 200 US-Dollar auf nur noch 0,99 Dollar mit einem 2-Jahresvertrag gesenkt.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...