Amazon: Kindle sorgt für zehn Prozent der Bucherlöse

Mittwoch, 11. Februar 2009 09:14
Amazon

Bislang war Amazon.com wenig erfolgreich mit dem Verkauf elektronischer Bücher. Dies hat sich nach Angaben von Amazon-Chef Jeff Bezos vor 14 Monaten geändert. Zehn Prozent der gesamten Bücher, die man heute verkaufe, seien bereits elektronische Bücher für den Kindle, so der Manager. Darüber hinaus zeigt sich der Amazon-Chef überzeugt, dass der Kindle dazu führen werde, dass insgesamt wieder mehr Bücher gelesen werden.

Der weltgrößte Online-Händler stellte zuvor die zweite Generation seines eBook-Readers vor. Der Kindle 2 ist deutlich leichter und schmaler als die Vorgängerversion, kostet jedoch genauso viel wie das Vorgängermodell. Ob und wann das Gerät auch nach Europa kommen wird, steht bislang noch nicht fest. Am 24. Februar will Amazon.com das Gerät in den USA ausliefern.

Meldung gespeichert unter: E-Book

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...