Amazon greift nach Online-Luxushändler Net-a-Porter

E-Commerce

Freitag, 27. März 2015 08:56
Amazon

NEW YORK (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com befindet sich offenbar in Gesprächen mit dem Online-Luxushändler Net-a-Porter bezüglich einer Übernahme. Es könnte die bislang größte Übernahme des E-Commerce-Giganten werden. Allerdings befinden sich die Gespräche noch in einem frühen Stadium, wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet.

Verlaufen die Verhandlungen erfolgreich, könnte Net-a-Porter bis zu 2,0 Mrd. Euro bewertet werden. Der in London ansässige Internet-Händler von Luxus-Kleidung und Accessoires wurde bereits im Jahr 2000 von der Modejournalistin Natalie Massenet gegründet. Net-a-Porter verzeichnete zuletzt mehr als zwei Millionen Besucher jeden Monat. Die Firma mit etwa 600 Mitarbeitern setzte zuletzt deutlich mehr als 100 Mio. britische Pfund um. Net-a-Porter ist im Besitz der Luxus-Gruppe Richemont, die Net-a-Porter im Jahr 2010 für 392 Mio. Euro übernahm.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...