Amazon gibt EU-Druck nach und will künftig mehr Steuern zahlen

Steuerschlupflöcher: Amazon gibt nach - werden Apple und Google folgen?

Mittwoch, 27. Mai 2015 09:39
Amazon

LONDON (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com hat über seine deutsche Division im Jahr 2014 rund 11,9 Mrd. US-Dollar in Deutschland umgesetzt, jedoch nur Steuern in Höhe von 16 Mio. US-Dollar bzw. 11,9 Mio. Euro bezahlt, wie Reuters mit Verweis auf ein Filing berichtet.

Deutschland ist inzwischen Amazons größter Markt außerhalb von Nordamerika. Bis vor kurzem wurden jedoch alle Verkaufserlöse und alle Profite über Gesellschaften in Luxemburg abgeführt. Die Amazon.de GmbH managt zwar die deutsche Website und zeichnet auch für die Logistik verantwortlich, allerdings wird diese Gesellschaft durch Zahlungen von Amazon-Einheiten in Luxemburg finanziert, heißt es weiter.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...