Amazon: Gewinn steigt um 48 Prozent - Ausblick enttäuscht

Quartalszahlen

Donnerstag, 23. Oktober 2008 08:58
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE - Der weltweit führende Online-Händler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) kann seinen Umsatz und Gewinn im vergangenen dritten Quartal 2008 signifikant steigern. Jedoch nimmt das Unternehmen seinen Ausblick für das Gesamtjahr zurück.

Für das vergangene Septemberquartal berichtet Amazon.com von einem Umsatzanstieg um 31 Prozent auf 4,26 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 3,26 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Während das Media-Geschäft mit dem Verkauf von CDs, Büchern und DVDs um 19 Prozent auf 2,49 Mrd. Dollar anzog, kletterte das Geschäft mit Elektronikprodukten um 52 Prozent auf 1,64 Mrd. Dollar. Der Absatz von elektronischen Büchern für seinen eBook-Reader Kindle steuerte mehr als zehn Prozent zum gesamten Bücherumsatz bei, heißt es bei Amazon.com. Gleichzeitig kündigte der Online-Händler eine neue Version des Kindle an, der im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll.

Der Nettogewinn legte dabei um 48 Prozent auf 118 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie zu, nach einem Plus von 80 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Amazon zugleich die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 4,27 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 25 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...