Amazon.com wegen In-App-Käufe von der FTC verklagt

App Stores

Freitag, 11. Juli 2014 08:18
Amazon Apps Logo

NEW YORK (IT-Times) - Die Federal Trade Commission (FTC) hat eine Klage gegen Amazon.com eingereicht. Die FTC wirft dem Online-Giganten vor, von Eltern Rechnungsbeträge eingefordert zu haben, deren Kinder unabsichtlich In-App-Käufe durchgeführt haben. Dabei geht es um Millionen-Dollarbeträge.

In der Klage wirft die FTC Amazon.com vor, Kindern In-App-Käufe über Geräte wie den Kindle Fire Tablet ermöglicht zu haben, ohne das Eltern von der Transaktion gewusst haben. Die Transaktionen bzw. Käufe wurden ohne die Zustimmung der Eltern durchgeführt. Die FTC wirft Amazon.com weiter vor, mit der Einführung von In-App-Käufen im November 2011 keine Sicherheitsmaßnahmen wie zum Beispiel die Einführung von Passwörtern ergriffen zu haben, um Eltern und Kinder vor zu hohen Rechnungen durch unbeabsichtigte In-App-Käufe zu schützen, so die USA Today. Amazon.com ist mit einem eigenen Android-basierten Appstore am Start, der inzwischen 240.000 Apps verzeichnet. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Amazon, Software und/oder Apps via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...