Amazon.com startet 3D-Drucker-Shop - Kooperation mit Herstellern

3D Printing

Dienstag, 29. Juli 2014 08:22
Amazon

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com steigt nunmehr auch in das Geschäft mit 3D-Druckerservices ein. Konsumenten können schon für rund 30 US-Dollar entsprechende 3D-Modelle bei Amazon.com drucken lassen.

Durch die niedrigen Einstiegspreise soll jeder Konsument zum Produkt-Designer werden. Im entsprechenden Amazon 3D Printed Products Store können die erschaffenen Produkte auch verkauft werden. Aktuell stehen im 3D-Printing-Shop von Amazon.com mehr als 200 verschiedene Print-on-Demand-Produkte zur Verfügung. Auch ganze 3D-Drucker (MakerBot, Da Vinci usw.) verkauft Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) auf seinen Seiten. Insgesamt kooperiert Amazon.com im Rahmen seines Angebots mit zehn 3D-Druckerherstellern, wobei der Online-Händler nach Angaben von Amazon Marketplace Sales Director Petra Schindler-Carter das Angebot weiter ausbauen will. Zuletzt erweiterte Amazon.com sein Hardware-Angebot durch sein eigenes Fire Phone Smartphone, das seit Freitag auf den Markt ist.

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...