Amazon.com meldet hohe Verluste - Aktien brechen ein

E-Commerce-Gigant legt schwache Zahlen vor

Freitag, 24. Oktober 2014 07:50
Amazon

SEATTLE (IT-Times) - Der weltgrößte Online-Händler Amazon.com hat im vergangenen dritten Quartal 2014 seinen Umsatz kräftig steigern können, gleichzeitig verfehlte der E-Commerce-Gigant mit einem hohen Verlustausweis wie schon im Vorquartal die Erwartungen der Wall Street deutlich. Auch der Ausblick auf das laufende vierte Quartal 2014 sorgte für große Enttäuschung. Amazon-Aktien brechen nachbörslich um rund zehn Prozent ein.

Für das vergangene dritte Quartal 2014 meldet Amazon.com einen Umsatzanstieg um 20 Prozent auf 20,58 Mrd. US-Dollar. Der Nettoverlust verzehnfachte sich dabei gegenüber dem Vorjahr auf 437 Mio. Dollar oder 95 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 41 Mio. Dollar im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 20,85 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von nur 74 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...