amalphi verbrennt Geld - Kapitalerhöhung verpufft

Montag, 23. Juli 2012 15:13
Amalphi

HAHNSTÄTTEN (IT-TIMES) - Die amalphi AG musste im ersten Halbjahr 2012 einen hohen Periodenverlust hinnehmen. Der August 2011 an der Börse gestartete IT-Serviceprovider meldete zudem die hälftige Unterschreitung des Grundkapital.

Gegenüber der ersten Jahreshälfte 2011 sank der Umsatz der amalphi AG (WKN: 813135) von 2,0 Mio. auf 1,9 Mio. Euro. Das Periodenergebnis des IT-Dienstleisters fiel mit minus 0,8 Mio. Euro negativ aus, was nach Urteil des Unternehmens auf die laufenden Restrukturierungsmaßnahmen zurückzuführen ist. Da die Geschäftsergebnisse des ersten Halbjahres noch unter den Erwartungen lagen, hätte die Kapitalerhöhung nicht ausgereicht, ein Unterschreiten des hälftigen Grundkapitals zu vermeiden, hieß es heute in einer Mitteilung des IT-Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Amalphi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...