Altera sieht weiter sinkende Umsätze

Mittwoch, 28. Januar 2009 09:58
Altera

SAN JOSE - Der US-Hersteller von programmierbaren Logic-Chips, Altera (Nasdaq: ALTR, WKN: 875650), kann zwar im vergangenen vierten Quartal die Markterwartungen übertreffen, rechnet aber mit weiter rückläufigen Umsatzerlösen im laufenden ersten Quartal 2009.

Für das Abschlussquartal meldet Altera einen Umsatzrückgang um drei Prozent auf 314,5 Mio. Dollar. Der Nettogewinn legte dabei auf 83,0 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie zu, nach einem Plus von 65,5 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 318 Mio. Dollar gerechnet.

Für das somit abgeschlossene Jahr 2008 meldet Altera einen Umsatzanstieg um acht Prozent auf 1,37 Mrd. Dollar. Die neuen Produkterlöse legten dabei um 51 Prozent zu. Insgesamt kletterte der Nettogewinn in 2008 um 24 Prozent auf 359,7 Mio. Dollar oder 1,18 Dollar je Aktie, nach einem Plus von 290 Mio. Dollar oder 82 US-Cent je Aktie in 2007.

Meldung gespeichert unter: Altera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...