Altera: Gewinn sinkt nach Kostenanstieg

Freitag, 1. Februar 2008 09:32
Altera

SAN JOSE - Der US-Halbleiterhersteller Altera Corp (Nasdaq: ALTR, WKN: 875650) musste im vergangenen vierten Quartal 2007 einen Gewinneinbruch von über 34 Prozent hinnehmen, nachdem die Ausgaben für Forschung und Entwicklung deutlich anstiegen.

So kletterte zwar der Umsatz leicht um 1,8 Prozent auf 323,2 Mio. US-Dollar, der Gewinn brach dabei aber auf 65,5 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 99,9 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Damit konnte Altera dennoch die Markterwartungen übertreffen. An der Wall Street hatte man zuvor mit einem Umsatz von 309,9 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 17 US-Cent je Aktie gerechnet.

Wie der Chipspezialist weiter mitteilt, kletterten die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 25 Prozent auf 72,7 Mio. Dollar, nach 58,4 Mio. Dollar in 2006. Die gesamten operativen Kosten zogen auf 142 Mio. Dollar an, nach 137,4 Mio. Dollar im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Altera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...