Allgeier will Bereich Recruiting- und Personaldienstleistungen loswerden

IT-Dienstleistungen und Beratung

Montag, 9. Juli 2018 17:42

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Münchener IT-Berater und Serviceanbieter Allgeier S.E. prüft strategische Optionen für seine Personaldienstleistungssparte Experts. Auch ein Börsengang steht zur Disposition.

Allgeier - Image

Der Vorstand der Allgeier S.E. hat heute die Marschrichtung für die zukünftige Strategie des IT-Unternehmens vorgegeben und eine neue Unternehmensstruktur angekündigt.

Der IT-Dienstleister ist in den vergangenen Jahren nicht zuletzt durch Akquisitionen gewachsen und hat sich auf die drei Segmente Experts (Personaldienstleistungen), Enterprise Services und Technology fokussiert.

SAP Hana, Cloud, IoT und Multi Channel Commerce lassen die beiden Bereiche Enterprise Services und Technology zusammenwachsen, sodass es im Prinzip noch die beiden Geschäftsbereiche Technology/Software-Services und Experts gibt.

Zukünftig soll das Software-Entwicklungs- und -Services-Geschäft, also Enterprise Services und Technology, auf internationaler Ebene ausgebaut werden. Dazu hat auch die Akquisition von Objectiva Software Solutions Inc. in den USA beigetragen.

Der Geschäftsbereich Experts soll ebenfalls inkl. Akquisitionen weiter ausgebaut werden. Dabei soll sich die Unit mehr auf Technologie, IT und Engineering konzentrieren.

In den folgenden 18 Monaten sollen die beiden Geschäftsbereiche Technology/Software-Services und Experts allerdings voneinander getrennt werden, da die Geschäftsmodelle sehr unterschiedlich sind.

Meldung gespeichert unter: Recruiting

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...