All for One Midmarket: Steigender Umsatz aber Gewinn rückläufig

Montag, 11. Mai 2009 17:06
All_for_one_logo.jpg

Filderstadt (IT-Times) - Der SAP-Dienstleister, die All for One Midmarket AG (WKN: 511000), hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2009 bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte dabei der Wirtschaftskrise trotzdem und den Umsatz verbessern, das Ergebnis war jedoch leicht rückläufig.

All for One erwirtschaftete im ersten Quartal 2009 einen Umsatz in Höhe von 19,9 Mio., während im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch 18 Mio. ausgewiesen worden waren. Das ist eine Steigerung um elf Prozent. In diesen Zahlen ist die AC-Service (Schweiz) AG nicht mehr enthalten, da die 95-prozentige Beteiligung an dieser Gesellschaft kurzfristig veräußert werden soll, so das Unternehmen. Daher wird diese Beteiligung als aufgegebener Geschäftsbereich gesondert ausgewiesen.

Das Umsatzwachstum sei durch Neukundenprojekte zu erklären, meinte All for One. Der Umsatz mit SAP-Lizenzen lag im ersten Quartal 2009 bei 2,7 Mio. Euro. Im ersten Quartal 2008 waren noch Lizenzerlöse von insgesamt 4,1 Mio. Euro ausgewiesen worden. Demgegenüber sind die Outsourcing-Umsätze der fortzuführenden Geschäftsbereiche im ersten Quartal 2009 um rund 22 Prozent auf 6,6 Mio. Euro gegenüber 2008 angestiegen. Zudem ist der Consulting-Umsatz im Quartalsvergleich um 30 Prozent auf 9,5 Mio. Euro gestiegen.

Meldung gespeichert unter: All for One Steeb

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...