All for One Midmarket erwartet positives EBIT für 2009

Montag, 10. August 2009 12:14
All_for_one_logo.jpg

FILDERSTADT-BERNHAUSEN (IT-Times) - Der deutsche IT-Dienstleister All for One Midmarket AG (WKN: 511000) wies heute die endgültigen Ergebnisse für das erste Geschäftshalbjahr aus. Ein Umsatzanstieg führte das Unternehmen aus den roten Zahlen. 

Für das erste Halbjahr 2009 wurde ein Umsatzplus von acht Prozent auf 36,9 Mio. Euro erreicht. Das EBIT aus fortgeführten Geschäftsbereichen summierte sich auf 0,3 Mio. Euro (Vorjahr: minus 21.000 Euro). Der aufgegebene Geschäftsbereich enthalte weiterhin die 95prozentige-Beteiligung an der AC-Service (Schweiz) AG, die kurzfristig veräußert werden soll, so All for One Midmarket. Der Ergebnisbeitrag des aufgegebenen Geschäftsbereiches sei jedoch im Ergebnis nach Steuern enthalten. Nachsteuerlich wurden 0,5 Mio. Euro erzielt, im Vorjahr waren es 2,8 Mio. Euro. Allerdings sei im Vorjahresergebnis auch ein Sondereffekt aus der Veräußerung von Accurat von 3,4 Mio. Euro enthalten. 

Meldung gespeichert unter: All for One Steeb

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...