Alibaba setzt bei Location-based Services auf Taxis

Location-based Services

Montag, 7. Juli 2014 17:53
Alibaba Unternehmenslogo

SHANGHAI (IT-Times) - Location-based Services gewinnen immer mehr an Relevanz. Der Taxi-Booking Services Kuaidi, bei dem Alibaba investiert ist, rüstet nun auf.

Der chinesische E-Commerce Platzhirsch Alibaba diversifiziert - ähnlich wie das US-amerikanische Vorbild Amazon - derzeit in viele Richtungen. Wie zuletzt bekannt wurde, erwarb man ein nicht näher bezifferten Anteil am Taxi-Booking Services Kuaidi Technology Co. Dieser rivalisiert derzeit mit einer Reihe von Diensten wie Uber Technologies Inc. oder Didi Taxi, welcher wiederum vom Alibaba-Rivalen Tencent unterstützt wird. Kuaidis Angebot zielt in erster Linie auf wohlhabende Reisende ab und lässt sich derzeit in den chinesischen Metropolen Beijing, Shanghai, Guangzhou und Hangzhou in Anspruch nehmen. Via einer App lassen sich so Edelkarossen mit wenig Wartezeit ordern. Wie nun bekannt wurde, bietet Kuaidi nun auch Fahrten im BMW 5er-Modell sowie im Audi A6 an.

Meldung gespeichert unter: Alibaba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...