Alibaba-Rivale JD.com steigt bei Kingdee ein

E-Commerce und Cloud Computing

Montag, 18. Mai 2015 08:21
JD.com Logo

BEIJING (IT-Times) - Chinas zweitgrößter E-Commerce-Konzern JD.com steigt beim chinesischen Softwarespezialisten Kingdee ein. Wie das US-Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, will JD.com rund 1,3 Mrd. Hongkong-Dollar bzw. 171 Mio. US-Dollar in Kingdee investieren.

Damit sichert sich JD.com 10,0 Prozent der Anteile an der Kingdee International Software Group. JD.com zahlt für die Anteile 4,60 Hongkong-Dollar, ein Abschlag von zehn Prozent gegenüber dem jüngsten Kingdee-Schlusskurs vom vergangenen Freitag, der bei 5,11 HK-Dollar lag. JD.com und Kingdee schlossen auch eine strategische Partnerschaft, wonach die beiden Unternehmen Business Management Software über die Cloud für kleine und mittelgroße Firmen anbieten wollen. Kingdee arbeitet auch mit der Amazon-Sparte Amazon Web Services (AWS) zusammen und bietet seine Software künftig auch über AWS an. Zuvor war JD.com bereits bei der Online-Reiseagentur Tuniu eingestiegen. (ami)

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...